Benutzer:Rainer

Aus Falschbeschuldigung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kleine Helferlein

Vorlage Erklärung Beispiel
{{Wgvdl-Forum|id|title|date|forum=3|mode=link}}
{{Wgvdl-Forum|id|nick|date|time|forum=3}}
Mit dieser Vorlage werden Beiträge des WGvdL-Forums[wm] verlinkt. Der ersten zwei Parameter sind die ID und der Titel des Beitrags, die folgenden Parameter sind optional. Der Parameter "forum" wählt das Forum aus: forum=1 ist das historische Forum und verlinkt in das Archiv, forum=3 ist das aktuelle Nachfolgerforum. WGvdL-ForumProzess gegen Heidi Külzer am 25. April 2013
WGvdL-Forum: Rainer am 25. April 2013 - 15:03 Uhr
{{W|Frau}}
{{W|Mann|Männer}}
{{WS|Jörg Kachelmann}}
Mit dieser Vorlage werden Artikel in Wikipedia[wm] verlinkt. Erster Parameter ist der Artikelname in Wikipedia, zweiter ist ein optionaler Alternativname, der im Link gezeigt wird. Frau[wp]
Männer[wp]
Wikipedia: Jörg Kachelmann
{{WM|Frau}}
{{WM|Mann|Männer}}
{{WMS|Horst Arnold}}
Mit dieser Vorlage werden Artikel in WikiMANNia[wm] verlinkt. Erster Parameter ist der Artikelname in WikiMANNia, zweiter ist ein optionaler Alternativname, der im Link gezeigt wird. Frau[wm]
Männer[wm]
WikiMANNia: Horst Arnold


Fälle

Unschuldig im Knast

http://www.youtube.com/watch?v=ZpzBAQqp0D4
http://www.youtube.com/watch?v=0rqrjGijWXA&NR=1
http://www.youtube.com/watch?v=edu4sTM9RFY&NR=1
http://www.youtube.com/watch?v=P2ZOLnweoFo&NR=1
http://www.youtube.com/watch?v=ejzkVBSQJx4&NR=1

Rechtsbeugungen

Horst Arnold

Horst Arnold ist Falschbeschuldigungsopfer

Enes Gozalan

Enes Gozalan ist Falschbeschuldigungsopfer. Die beiden Falschbeschuldigerinnen Jennifer France und Kelly-Weston wurden durch Fotos entlarvt, auf denen zu sehen war wie sie sich mit dem Beschuldigten Vergnügten.

Welser

http://www.meinwienheute.at/news/2011/10/12/CMS1318408139098/

Dewey Bozella

http://www.heute.at/kurioses/art23706,613168

Andrea S.

http://www.krone.at/Oesterreich/Ich_kann_mit_dieser_Schuld_nicht_noch_laenger_leben!-Missbrauch_erfunden-Story-300411

"Badewannen-Mord" von Rottach-Egern

http://www.sueddeutsche.de/bayern/badewannen-mord-von-rottach-egern-der-tod-einer-alten-dame-1.1182191
http://www.sueddeutsche.de/bayern/badewannen-mord-von-rottach-egern-der-tod-einer-alten-dame-1.1182191-2

Aus dem Forum

Täglich 300 Falschbeschuldigungen gegen Ehemänner in Spanien
http://www.wgvdl.com/forum/forum_entry.php?id=209583
Falschbeschuldigung wg. Vergewaltigung # 5.684.549
http://www.wgvdl.com/forum/forum_entry.php?id=209581

Fussball

http://www.fussball.de/vergewaltigung-freispruch-fuer-ivan-klasnic/id_44482992/index

Sexuelle Belästigung erfunden

http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/sexuelle-belastigung-nicht-nachzuweisen-1.1739529

Vergewaltigungsprozess: "Opfer" festgenommen

10 Monate U-Haft

http://www.np-coburg.de/lokal/coburg/coburg/Vergewaltigungsprozess-Opfer-festgenommen;art83423,1871735

Gleiche Frau, weitere Falschbeschuldigung - 8 Monate U-Haft

http://www.wgvdl.com/forum/forum_entry.php?id=215869


Vorwürfe gegen Subotic

Kein Hinweis auf K.o.-Tropfen
Die Vorwürfe waren gravierend, der Aufruhr groß: Mitte Januar erklärte eine junge Frau, sie sei auf einer Party des BVB-Verteidigers Neven Subotic vergewaltigt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt seitdem auch gegen den Profi. Nun gibt es nach Informationen von SPIEGEL ONLINE erste Ergebnisse.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,814631,00.html

Steiermark, Unschuldiger war zwei Jahre in Haft

Ex-Mann als Kinderschänder verleumdet

Verfahren wegen Frau-Schlagens

Frau lügt und der Mann wird erstmal von der Polizei mitgenommen

Dem Opfer fehle das Motiv zu lügen

Vergewaltigung und Freiheitsberaubung lauteten die Vorwürfe gegen den 49-jährigen Reiner P. ( alle Name geändert). Dem Mann aus Hünxe wurde vorgeworfen, im August 2008 seine damalige Freundin Karin L. nach einem Streit ins Schlafzimmer seiner Wohnung gefolgt, sie festgehalten und vergewaltigt zu haben. Anschließend habe er sie zwei Stunden lang daran gehindert, die Wohnung zu verlassen in dem er sie abgeschlossen und den Schlüssel behalten habe. Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe energisch.
[...]
Dieser Ansicht folgte auch die Staatsanwältin, die wegen Vergewaltigung und Freiheitsberaubung eine Freiheitsstrafe von insgesamt zwei Jahren und zehn Monaten forderte. Vor allem ihr Hauptargument, dem Opfer fehle das Motiv zu lügen, widersprach der Verteidiger des Angeklagten vehement. „Mein Albtraum ist es, abends alleine in meinem Büro zu sitzen und mir von meiner Sekretärin eine Akte bringen zu lassen. Am nächsten Tag behauptet sie, ich hätte ihr an die Brust gefasst und ich werde verurteilt, weil sie kein Motiv für eine Lüge hat.“ Ferner wies der Verteidiger auf widersprüchliche und vor allem untypisch detailarme Aussagen des vermeintlichen Opfers hin, woraufhin eine Verurteilung unmöglich sei. Das Gericht folgte dieser Ansicht und sprach den Angeklagten frei.

Eine Hausdurchsuchung bei einem Unschuldigen und ihre Folgen

Twister (Bettina Hammer)

Nur selten erfährt man, was eigentlich aus den vielen "größten Kinderpornographiefällen im Netz" wird. Eher als Randnotiz steht irgendwo, dass X Prozent aller Fälle eingestellt wurden. Doch wie geht es für die weiter, die in einem solchen Fall zu den Verdächtigen gehörten?

Am 26.02.2007 führten amerikanische und europäische Strafverfolger einen Schlag gegen Kinderpornographie durch der, wie in solchen Fällen üblich, für die Verdächtigen eine Haus"durchsuchung" bedeutete, was jedoch trotz des eher beiläufigen Klanges des Wortes oft viel mehr als nur eine Durchsuchung ist. Neben dem Gefühl der Machtlosigkeit und den Folgen, die ein solcher Eingriff in die Unverletzlichkeit der Wohnung mit sich bringt, haben derartige "Durchsuchungen" ja oft auch die Konfiszierung von zum Teil wichtigen Daten zur Folge. Auch bei Thomas (Name geändert und der Redaktion bekannt) klingelte die Polizei am 26.02.2007. Fünf Jahre später ist das Verfahren längst eingestellt, doch die Folgen der Verdächtigung und Hausdurchsuchung sind noch immer präsent.

Hier weiter im Text: http://www.heise.de/tp/artikel/37/37021/1.html

LG Oldenburg spricht wg. Vergewaltigung Angeklagten frei

Entscheidungsstarke Richter II: LG Oldenburg spricht wg. Vergewaltigung Angeklagten frei - Frau jetzt vor Verfahren wegen Falschaussage? Merkwürdig? Oder auch hier ein System? Etwas düftig, kurz und knapp fällt hier doch die Wahrgebung der OLDENBURGISCHEN VOLKSZEITUNG aus. Den eigentlichen Bericht dazu verbuddelt man ins epaper bzw. in die örtliche PRINT-Ausgabe, während man doch vorher noch etwas ausführlicher über den Prozess berichtet hatte. Auf einmal? Paßt da etwa etwas nicht in den Kram?

Frau beschuldigt Vorgesetzten Prozess Vorwurf der Vergewaltigung – Angeklagter streitet alles vehement ab Ein Vorarbeiter eines Betriebs in Garrel soll Leiharbeiterin im Lager vergewaltigt haben. Der Prozess läuft vor dem Oldenburger Landgericht.von Franz-Josef Höffmann 25. Mai 2012 >>>>>>>>

Vergewaltigungsanzeigen: Falsche Anschuldigungen - falsche Preise

http://rechtsanwaeldin.blogspot.de/2012/06/vergewaltigungsanzeigen-falsche.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed:+DieRechtsanwaeldin+(Die+Rechtsanwaeldin)

27-jährige Freiburgerin widerruft Vorwurf der Vergewaltigung

http://rechtsanwaeldin.blogspot.de/2012/06/27-jahrige-freiburgerin-widerruft.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed:+DieRechtsanwaeldin+(Die+Rechtsanwaeldin)

Die vermeintlichen Kinderschänder von Outreau

Spiegel Online: Die vermeintlichen Kinderschänder von Outreau

Der Fall Nordhorn

http://www.itp-arcados.net/varia-lehren-aus-dem-fall-nordhorn.php

Wittener soll Freundin brutal vergewaltigt haben

Falschbeschuldigung gegen Hausmeister

Brian Banks

Banks stand schon einmal kurz vor dem Durchbruch. Er war der Top-Star an seiner Highschool, der Long Beach Poly High. Zahlreiche Colleges waren an ihm interessiert. Doch dann beschuldigte ihn eine Klassenkameradin der Vergewaltigung - zu Unrecht, wie man heute weiß. Doch das Gericht glaubte dem Mädchen, Banks musste 2002 ins Gefängnis. Angesichts einer drohenden 41-jährigen Haftstrafe akzeptierte er einen Deal, der ihm fünf Jahre Knast und anschließend weitere fünf Jahre auf Bewährung einbrachte. Zudem wurde er als Sexualstraftäter registriert. Vier Jahre nachdem Banks 2007 aus dem Gefängnis entlassen worden war, schrieb ihn das Mädchen auf Facebook an. In einem anschließenden Gespräch gestand sie, die Vorwürfe erfunden zu haben. Banks nahm diese Unterhaltung auf - und konnte mit diesem Geständnis erreichen, dass das Urteil gegen ihn 2012 aufgehoben wurde.

16-Jährige erfand Vergewaltigung

Eine Tochter wollte ihren Vater mit einer Lüge hinter Gitter bringen. Er schmorte wochenlang in Untersuchungshaft.

16-Jährige zeigt sich selbst an

Eine 16-Jährige wollte sich mit fünf Hertha-Profis intim eingelassen haben. Nun gab sie eine eidesstattliche Erklärung ab, dass sie gelogen habe und zeigte sich selbst wegen Urkundenfälschung an.

Daniel Saladin

Am 7. Juli 2009 frühmorgens klingelt es an der Wohnungstüre von S. Draußen steht die Polizei und begehrt Einlass. Auf dem Hausdurchsuchungsbefehl steht »Pornografie etc.«. Die Wohnung wird durchwühlt. S. wird abgeführt. Einen konkreten Grund gibt es nicht. Stattdessen der unausgesprochene Verdacht: Das ist einer … S. ist Deutschlehrer an einem Gymnasium in der Stadt Zürich. Er hat mit seinen 14- und 15-jährigen Schülern und Schülerinnen Texte der Weltliteratur gelesen, darunter Frank Wedekinds Frühlings Erwachen. Diese Texte werden nun zum Corpus delicti. Dazu Aktfotografien, die der Lehrer vor Jahren für private Zwecke aus dem Internet heruntergeladen hat. Die Denunziation ist von der Mutter einer Schülerin ausgegangen und eins zu eins als Anklage übernommen worden; die Staatsanwaltschaft hat den inkriminierten Unterricht niemals untersucht, stattdessen den Fall über Jahre verschleppt. Ein Justizskandal? Oder vielmehr eine skandalöse Normalität?...