Jacob Appelbaum

Aus Falschbeschuldigung
Version vom 13. Mai 2017, 17:23 Uhr von Mus Lim (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacob "Jake" Appelbaum (* 1. April 1983) ist ein amerikanischer freier Journalist und Spezialist für Computersicherheit.[1] Appelbaum gehört neben Julian Assange[wp] und Edward Snowden[wp] zu den prominentesten Datenschutz- und Anti-Überwachungs­aktivisten weltweit. Er deckte 2013 zusammen mit Journalisten des Spiegel auf, wie der US-amerikanische Geheimdienst NSA das Handy der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel[wm] abhörte.[2] Er setzt sich für das Anonymisierungs­netzwerk Tor[wp] ein, dessen Projekt er bis Mai 2016 als Software-Entwickler angehört hatte.[3] Weiterhin war Appelbaum technischer Berater der Freedom of the Press Foundation[wp].[4]

Anonyme Beschuldigungen

Zitat: «Da kann man mal live mit ansehen, wie Leute öffentlich vernichtet werden.

Sagt Euch der Name Jacob Appelbaum was?

Ich habe den hier mal in Berlin bei zwei oder drei Veranstaltungen sprechen gehört, hörte sich recht vernünftig an, viel näher konnte ich den bisher nicht einordnen. Gehört irgendwie in das Umfeld von Assange[wp] und hat irgendwas am TOR-Projekt[wp] mitgeschrieben, steht also sicherlich nicht auf der Liste der Kandidaten, die der amerikanische Geheimdienst ins Herz geschlossen hat und für Auszeichnungen vorschlägt. Irgendwo hieß es mal, der wohne hier in Berlin. Auch in der Snowden[wp]-Affäre steckte der mit drin und an vielen Artikeln zur Snowden-Affäre mitgeschrieben. Und ist Doktorand in Kryptographie[wm] (Uuuuuhhh...).

Gegen den wird jetzt eine ganze Kanonade an anonym (!) erhobenen Vorwürfen gefahren. Komischerweise genau zu dem Zeitpunkt, als die EU gerade mit Vorschlägen um die Ecke kommt[ext], anonymisierte Kommunikation in Social Media[wp] zu unterbinden. So'n Zufall aber auch.

Nun ist da eine - anonym betriebene Website - aufgetaucht, die auf seinen Namen lautet, nämlich "jacobappelbaum.net", auf der Vorwürfe gegen ihn erhoben werden.

Die typische links-feministische Masche, die wir schon so oft gesehen haben, gehostet irgendwo in der Welt, Domain versteckt hinter Tarnorganisationen, Urheber nicht herauszufinden. (Hier aber eine Besonderheit: Löst auf die IP-Adressen 192.30.252.153 und 192.30.252.154 auf, und die gehören zu GitHub[wp], und dass die gerade in einem feministischen Beschuldigungs­sumpf versinken, einschließlich code of conduct, ist bekannt und hier schon mehrmals beschrieben.)» - Hadmut Danisch[5]

Zitat: «Platzt der nächste Vergewaltigungsvorwurf?

Auch die Vorwürfe gegen Jacob Appelbaum halten da wohl einer Nachprüfung nicht stand.» - Hadmut Danisch[6]

Zitat: «Fall Jacob Appelbaum

Die FAZ hat was dazu.[ext] Da wurde nicht nur falsch beschuldigt, da wird dann sogar ganz ohne konkreten Inhalt beschuldigt und zum "Rapist" gemacht.

Zeigt, dass Feministinnen[wm] IT-Projekte kaputt machen.» - Hadmut Danisch[7]

Zitat: «Den kuriosen Fall des Jacob Appelbaum hatte ich ja auch schon erwähnt. Anscheinend waren die gegen ihn erhobenen Vorwürfe nicht nur falsch, es machte auf mich sogar den Eindruck, als werfe man ihm gar nichts konkret greifbares vor, sondern kategorisiere ihn einfach zum Vergewaltiger. Zumindest haben auch einige Zeitungen geschrieben, dass die Vorwürfe widersprüchlich und haltlos sind, und wenn sogar Zeitungen schreiben, dass an Vergewaltigungs­vorwürfen nichts dran ist, dann müssen sie wirklich sehr substanzlos sein. Sogar die linksmüllige TAZ fragt[ext], ob er wirklich zu Recht beschuldigt wird. Mir wäre jetzt auch nicht bekannt, dass es ein Strafverfahren gegeben hätte.» - Hadmut Danisch[8]

Veröffentlichungen

Einzelnachweise

  1. John Markoff: Researchers Find Way to Steal Encrypted Data, The New York Times am 22. Februar 2008
  2. Christian Fuchs[wp]: Starke Zweifel an Vergewaltigungsvorwurf, Zeit Online am 10. August 2016
  3. Jacob Appelbaum leaves the Tor Project | The Tor Blog, blog.torproject.org
  4. Trevor Timm: Statement on Jacob Appelbaum, Freedom of the Press Foundation am 8. Juni 2016-
  5. Hadmut Danisch: Die neueste Vergewaltigungskampagne, Ansichten eines Informatikers am 5. Mai 2016
  6. Hadmut Danisch: Platzt der nächste Vergewaltigungsvorwurf?, Ansichten eines Informatikers am 10. August 2016
  7. Hadmut Danisch: Fall Jacob Appelbaum, Ansichten eines Informatikers am 11. August 2016
  8. Hadmut Danisch: Das Apfelbäumchen, der Hass und die Developer-Szene, Ansichten eines Informatikers am 12. Mai 2017

Weblinks