Gregory Counts und VanDyke Perry

Aus Falschbeschuldigung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gab keine handfesten Beweise, und das von der Frau geborgene Sperma gehörte nicht dem Angeklagten. Trotzdem verurteilte im Jahr 1992 ein New Yorker Geschworenengericht Gregory Counts und VanDyke Perry. Grafen saß 26 Jahre, Perry 11 Jahre hinter Gittern.[1]

Jetzt hat die angeblich vergewaltigte Frau zugegeben, dass dieses Verbrechen nie passiert war. Die kanadische National Post berichtet darüber.[2]

Einzelnachweise

  1. Guardian: "Wie Frauen ihre Tränen benutzen, um sich politisch durchzusetzen", Genderama am 9. Mai 2018
  2. 'Never happened': 26 years later, two men to be cleared of rape as accuser recants story, National Post am 7. Mai 2018 (No physical evidence existed, and semen recovered from the woman did not belong to the accused. Still, in 1992, a New York jury convicted Gregory Counts and VanDyke Perry. Counts served 26 years, Perry 11)